Kufenschliff des Weihnachtsschlittens

Symphonisches Orchesters und Hamburg-Chor läuten die Weihnachtszeit ein


Am ersten Oktoberwochenende feierte auch das Hamburg-Orchester das Erntedankfest.

Jedoch in einem ganz besonderen Rahmen: Gemeinsam verbrachten die rund 150 Musiker das verlängerte Wochenende von Freitag bis Sonntag in Rotenburg/Wümme, um während intensiver Probenarbeit den Feinschliff ihres diesjährigen Konzertprogramms zu erarbeiten.

Während das Junge Orchester sich auf seine Konzerte am 15. und 16. November vorbereitete, wird das Symphonische Orchester in diesem Jahr seine Gäste am 6. und 7. Dezember mit einem liebevoll ausgesuchten Weihnachtskonzert begrüßen.

Bereit für eine Schlittenfahrt war auch Gary Cupido, der für die Probenzeit extra aus dem United Kingdom anreiste. Denn auch in diesem Jahr kann die erfolgreiche Zusammenarbeit des Hamburg-Orchesters, des Hamburg-Chores sowie des UK Chamber Choirs (London) fortgeführt werden.

Während dem englischen Gast am Sonnabend noch der ”Christmasspirit” fehlte, fühlte er ihn am Sonntag umso deutlicher.

In einer musikalischen Schlittenfahrt ging es durch die symphonischen Sätze von Delius, Anderson, Mendelssohn und Rutter.

Nach einem gemeinsamen Gottesdienst mit Bischof Novici am Sonntagnachmittag - musikalisch umrahmt durch das Junge Orchester und den Hamburg-Chor - endete das gemeinsame Probenwochenende mit einem deutlichen Feinschliff am Repertoire.

Zu hören ist das Weihnachtsprogramm am Nikolaustag, 6. Dezember, um 17 Uhr in der Neuapostolischen Kirche in Hamburg-Eppendorf sowie am Sonntag, 7. Dezember, um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Stephani in Bremen.